Axel Hausberg

Geboren 1967, seit 1998 freiberuflicher Architekturfotograf. Wohnhaft bis 2021 an der Ahr und durch die Flut in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 entwurzelt und vorübergehend perspektivlos, da sämtliche Arbeiten verloren gegangen sind.

Auftragsfotografie im In- und Ausland für Architekturbüros, Firmen, Verlage und Werbeagenturen.

Einsatz von Fachkamera in digitaler und analoger Technik digitale Bildbearbeitung und Archivierung in Highend-Qualität. Freie Arbeiten in Klein-Editionen.

Axel Hausberg, Nic Herbst, Fotografie, 2018

Inszenierte Architekturfotografie mit vervielfältigten Menschen

Wenn ich Architektur in Szene setze, sind keine Menschen zu sehen. Meine Aufnahmen sind entvölkert und menschenleer, mit einem hohen Anspruch an Realitäts- und Proportionstreue. Dabei dient Architektur in der Regel den Menschen, wird u.a. als Wohn- und Rückzugsort, Arbeitsstätte und zur Freizeitgestaltung oder als Kultstätte genutzt. Mit dieser Fotoserie bringe ich die Menschen bewusst zurück ins Bild und zeige, wie der Raum genutzt und in Beschlag genommen werden kann.
Da ich die abgebildeten Personen digital vervielfältige und mit sich selbst interagieren lasse – oder auch nicht, zeige ich, wie die Personen die Architektur im Alltag nutzen; bilde aber doch keine Realität ab. Die künstliche Inzenierung mit der digitalen Vervielfältigung der Menschen soll die Fantasie anregen und einfach Spaß machen.
„Durch die Flut in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 wurde ich entwurzelt und vorübergehend perspektivlos. Unser Haus ist in dieser Nacht weggeschwemmt worden und mit unserem Heim sind auch sämtliche Arbeiten verloren gegangen. Durch viel Glück und Fleiß wurden einige der Arbeiten, in unterschiedlicher Größe und Auflösung, wiederhergestellt werden. Leider nicht in der Qualität, dass Sie vergrößert werden konnten. Daher die digitale Präsentation, die eine Idee von Abwesenheit in der Gegenwart, analog und digital gegenübergestellt.
Was im Ahrtal geschehen ist, zeigt die zerstörerische Wucht des Wassers. Es sind nicht nur die Bilder, die den Bewohnern und Helfern in den Köpfen bleiben;
 es sind auch die Geräusche vom rauschenden Wasser, den Hubschraubern und vieles mehr.“
Die Geräuschuntermahlung meiner Installation sind originale Aufnahmen vom 14. und 15.Juli 2021.

Ausstellungen (Auszug)

50 Jahre Diplomatenstadt Bad Godesberg 1949-1999 Redoute Bad Godesberg 2019

60. Jahresausstellung der EVBK in Prüm 2017 Huntenkunst 2016

contemporary art ruhr (C.A.R.) 2013 Forum & Medienkunstmesse
„Der Monolith des Eun Young Yi“ – ein Kubus in Stuttgart – Phaenologeo 2013 ORIENT – OKZIDENT Architekturfotografie von Axel Hausberg, contemporary art ruhr (C.A.R.) 2010 Forum & Medienkunstmesse 02.-04.07.2010 Welterbe Zollverein

Kontakt

Axel Hausberg

mobil: 0177 6234707
www.axelphoto.de

Adresse:
Großberghauser Straße 3
42499 Hückeswagen

Kontakt

E-Mail: art@hashtagahrt.de

#AHRt